Kirchspiel Dresden Neustadt

Einführungskurs

Der Diakonieausschuss des Kirchspiels Dresden-Neustadt lädt zu einem Besuchsdienstseminar ein. An vier Abenden soll es darum gehen, sich über Besuchserfahrungen auszutauschen, Kompetenzen für Gemeindebesuche zu erwerben oder zu erweitern und zu lernen, mit eventuell vorhandenen Bedenken umzugehen.

Die Abende werden geleitet von Frau Adriana Teuber, Kirchenbezirkssozialarbeiterin bei der Diakonie Stadtmission Dresden.

Termine: 16. und 17.09., 30.09., 07.10.2015

Zeit: 19.30 Uhr

Ort: Löschersaal ,im Turm der Dreikönigskirche

Bitte melden Sie sich in der Verwaltung des Kirchspiels an.

Tel.: 0351/8985130 , E-Mail: ksp.dresden_neustadt@evlks.de

 

mehr erfahren

Religionsunterricht für Erwachsene

Sie wollen etwas über Bibel, Kirche, Glauben erfahren? Am Dienstag, den 15. September 2015, beginnt ein neuer Kurs „Religion für Erwachsene“. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich – kritische Meinungen sind willkommen. Gefragt werden darf alles – Antworten finden wir vielleicht gemeinsam. Der Kurs unter Leitung von Eckehard Möller findet jeweils dienstags 20 Uhr im Gemeindehaus Martin- Luther-Platz 5 statt. Geplant sind 10 -12 Abende, meist im wöchentlichen Rhythmus. Die einzelnen Termine werden in der Gruppe abgestimmt.

mehr erfahren

Neues aus dem Kirchenvorstand

Im Juni kamen die Mitarbeiterinnen der Kirchspielverwaltung der Einladung des Kirchenvorstandes nach und berichteten von ihrer Tätigkeit. Sie ermöglichten uns einen umfassenden Überblick über ihre jeweiligen Aufgaben für die vier Gemeinden des Kirchspiels. Frau Dr. Geiselhart, Frau Semrau und Frau Mittmann berichteten uns, welche Herausforderung auf Grund der personellen Wechsel im vergangenenen Jahr und während ihrer zurückliegenden Einarbeitungsphasen im Gemeindebüro zu bewältigen waren. Sie hinterließen aber den starken Eindruck, dass sie sich als Team nun zunehmend eingespielt und mit Engagement ihren vielgestaltige Aufgaben rund um das Kirchspielleben widmen können.

Neben den „sichtbaren“ Tätigkeiten – z.B. während der Sprechzeiten des Büros – sind es vor allem die weniger sichtbaren Aufgaben zwischen Datenbanken und Gebäudeverwaltung, Kirchgeldbuchungen und der Erstellung von Urkunden bei Kasualien u.v.m., die bewältigt werden müssen. Vor dem Hintergrund des wachsenden Kirchspiels ist der Kirchenvorstand zu dem Schluss gekommen, dass es angemessen ist, auf Antrag der Verwaltungsleiterin den Gesamtstellenumfang der Verwaltung um einen Stellenanteil von 10 % zu erhöhen.

Im Juni traf der Kirchenvorstand die Entscheidung über die Berufung der Vertreter für die Kirchenbezirkssynode. Dieses Gremium entscheidet auf Bezirksebene (in unserem Falle heißt dieser Dresden- Nord) über personelle und finanzielle Belange der Gemeinden und trifft grundsätzliche Richtungsentscheidungen. Für diese Aufgabe wurden aus unserem Kirchspiel ein Pfarrer und drei Ehrenamtliche für die Entsendung gesucht. Herr Pfarrer Eckehard Möller erklärte für eine weitere Legislaturperiode seine Bereitschaft. Außerdem stellten sich Herr Stephan Schöne, Frau Maria Magdalena Kandler und Herr Tobias Hürten für dieses Amt zur Verfügung und wurden vom Kirchenvorstand berufen. Sie werden ihr Amt zum nächsten Treffen der Kirchenbezirkssynode im November antreten. Wir danken allen für ihr Engagement, wünschen einen gesegneten Dienst und Gottes Beistand bei allen Entscheidungen.

Am 17. Juni hatte der Kirchenvorstand zu einer Gemeindeversammlung geladen, welche auf große Resonanz stieß. Anlass war der Antrag der St.- Pauli-Gemeindevertretung, zukünftig wieder eine eigenständige Gemeinde werden zu wollen. Es erschienen zahlreiche Mitglieder aller Kirchspielgemeinden im Schiff der Dreikönigskirche. Unter den Versammelten entwickelte sich eine spannungsreiche Auseinandersetzung mit dem Anliegen, wobei einzelne Fragen zu den Ursachen, Auswirkungen und Chancen eines solchen Schrittes sehr kontrovers diskutiert wurden. Schließlich war es Aufgabe des Kirchenvorstandes, in seiner Sondersitzung am 22. Juni über den Antrag zu entscheiden. Wie auch zur Gemeindeversammlung fand der Gesprächsprozess unter der hilfreichen Moderation von Frau Almut Klabunde statt. Der Kirchenvorstand ist zu folgendem Ergebnis gekommen:

  1. Der Antrag der Kirchgemeindevertretung St. Pauli auf Herauslösung der Kirchgemeinde St. Pauli aus dem Ev.-Luth. Kirchspiel Dresden-Neustadt wird durch den Kirchenvorstand mehrheitlich abgelehnt.
  2. Der Kirchenvorstand setzt eine Arbeitsgruppe aus Kirchvorstehern und einer hierzu zu beauftragenden unparteiischen und professionellen Begleitung ein, die in Abstimmung mit dem Regional- und Landeskirchenamt die Voraussetzungen 8 für strukturelle Veränderungen im Kirchspiel mit dem Ziel schafft, sowohl den langfristigen Verbleib der territorialen St.-Pauli-Kirchgemeinde im Ev.- Luth. Kirchspiel Dresden-Neustadt zu ermöglichen als auch die in der St.-Pauli-Kirchgemeinde beheimateten Gemeindemitglieder, die sich als Profilgemeinde verstehen, mit ausreichend Autonomie und Ressourcen versieht, um ihre Frömmigkeit in den Strukturen des Kirchspiels in Gemeinschaft zu leben. Dieser Beschluss wurde einstimmig gefasst.

Die daraufhin eingesetzte Arbeitsgruppe wird Ende August ihre Arbeit aufnehmen. Dazu treffen sich vorerst Kirchvorsteherinnen und Kirchvorsteher, die sich zur Mitarbeit bereit erklärt haben. Das sind: Frau Beate Haugwitz, Herr Falk Herrmann, Frau Dr. Claudia Jahn-Wolf, Frau Maria Kubsch, Herr Pfarrer Matthias Kunze, Herr Pfarrer Eckehard Möller, Frau Kristin Preuß, Herr Titus Schreyer, Herr Pfarrer Michael Schubert, Herr Henri Wolf.

In der ersten Sitzung werden wir uns zu konkreten Aufgaben und Zielen verständigen und uns darüber einigen, wer dieser Gruppe als externer Berater zur Seite stehen kann und soll. Außerdem werden wir beraten, wie die Gemeindeglieder und die Mitarbeiter in den Prozess einbezogen werden können. Wir als Kirchenvorstand sind sehr dankbar für die vielen Rückmeldungen vor und nach der Gemeindeversammlung und möchten das Gespräch mit den Gemeindegliedern gern fortführen.

Es grüßt Sie herzlich Beate Haugwitz, KV-Mitglied

mehr erfahren

Familiengottesdienst zum Erntedankfest

am 27. September 2015
09.30 Uhr in der Martin-Luther-Kirche

mehr erfahren

Kindersingwoche in den Herbstferien

12.-18. Oktober 2015 in der Sächsischen Schweiz
Anmeldung bis zum 30. Juni 2015

mehr erfahren

Konfi & Co.

Das Konfirmandenprojekt Konfi & Co. startet im September in eine neue Runde. Die erste Veranstaltung für die Klasse 6 im neuen Schuljahr wird die Konfikennenlernrüstzeit vom 18. bis 21. September in Krummenhennersdorf sein.

mehr erfahren

Unsere Themenbereiche im Überblick