Neues aus dem Kirchenvorstand - Oktober-November 2018

Der Kirchenvorstand beschäftigte sich auf seiner Sitzung am 3. September in erster Lesung mit dem Haushalt- und Stellenplan für das Jahr 2019. Deutlich wurde dabei, dass die Zahl der Gemeindeglieder, die durch ihr Kirchgeld unsere Gemeindearbeit unterstützen, im Vergleich zu anderen Gemeinden relativ niedrig ist. Der Kirchenvorstand wirbt daher noch einmal dafür, sich durch die Zahlung des Kirchgelds an der Finanzierung der vielen Aktivitäten im Kirchspiel zu beteiligen. Um unsere Angebote von der Kinder- bis zur Seniorenarbeit aufrecht erhalten zu können, sind wir dringend auf diese Form der Unterstützung angewiesen.

Besprochen wurde auch die personelle Situation in dem von uns verantworteten Nachtcafé für wohnungslose Menschen. Hierfür werden auch in diesem Jahr Helfer angestellt, die mit Ehrenamtlichen gemeinsam diese wichtige Arbeit verrichten. Der Kirchenvorstand dankt allen ganz herzlich, die sich an dieser Stelle einbringen.

Wir freuen uns, dass für die ausgeschriebene Stelle im gemeindepädagogischen Bereich zur Zeit das Bewerbungsverfahren läuft. Vorstellung und Gespräche hierzu finden im September statt.

Breiten Raum nahmen geplante Reparatur- und Baumaßnahmen ein. Dies betrifft sowohl die Außenhülle der Dreikönigskirche, für die wir verantwortlich sind, als auch die Gemeinderäume der St.-Pauli-Gemeinde.

Es grüßt Sie,

Ihr Pfarrer M. Kunze

Zurück