Willkommen und Abschied

Willkommen ...

Herr Johannes Schneider arbeitet seit November im gemeindepädagogischen Bereich mit. Wir freuen uns sehr, dass Herr Schneider als Gemeindepädagoge mit Schwerpunkt in der Konfirmandenarbeit in unserem Kirchspiel tätig ist. Wir wünschen ihm Gottes Segen, viel Freude bei der Arbeit und freuen uns auf die Zusammenarbeit. 

... und Abschied

Wir sagen Danke an Kristin Preuß, Maria Helm und Paul Giersberg In der Gemeindepädagogik im Kirchspiel wird es in der kommenden Zeit einige Veränderungen geben. Zum Jahresende verabschieden wir zwei Gemeindepädagoginnen und einen Mitarbeiter in der Gemeindepädagogik. Ganz unterschiedliche, persönliche Gründe haben zu diesen Entscheidungen beigetragen. Kristin Preuß und Maria Helm waren lange Zeit im Kirchspiel tätig und es ist kaum möglich, ihr Engagement in wenige Worte zu fassen.
Kristin Preuß gestaltete mit viel Engagement, Freude und Herzlichkeit die Arbeit mit KonfirmandInnen und Jugendlichen. Den neuen Herausforderungen durch die wachsende Zahl der KonfirmandInnen begegnete sie mit viel Enthusiasmus und Kreativität in verschiedenen neuen Projekten. Von Konfi und Co. bis KonfiKompakt, dem Aufbau des Gemeindepraktikums, durch das die KonfirmandInnen Einblicke in das Gemeindeleben bekommen und es mitgestalten können, durch die jugendgemäßen Gottesdienste, Jugendgottesdienste, Jugendcafé, Pfadfinderarbeit, die Arbeit mit den ehrenamtlichen Teamern und noch viele andere Aufgaben und Angebote für Jugendliche hat Kristin Preuß die gemeindepädagogische Arbeit im Kirchspiel geprägt und gestaltet.
Maria Helm gestaltete die Arbeit mit Kindern im Grundschulalter (bis 12 Jahren) in unserem Kirchspiel mit viel Kreativität, Engagement und neuen Ideen für Angebote. An dem Aufbau von guten, hilfreichen Strukturen und Ritualen in verschiedenen Bereichen der Arbeit mit Kindern hat sie entscheidend mitgearbeitet. Sie engagierte sich bei neuen Angeboten für Kinder z. B. zur BRN oder dem Reformationsfest, bei Kinderbibeltagen, Kinderfreizeiten, Familiengottesdiensten, und anderen Aufgaben. Paul Giersberg vertritt seit April dieses Jahres dankenswerterweise Kristin Preuß in der Arbeit bei KonfiKompakt. Mit viel Engagement, Elan und Freude hat er diese Aufgaben übernommen und ausgestaltet. Zum Ende des Jahres wird er diese Tätigkeit beenden. Weiterhin bleibt er als Kirchner in der Dreikönigsgemeinde angestellt.  Maria Helm wird sich am 1. Advent in der Martin- Luther-Kirche verabschieden und Kristin Preuß und Paul Giersberg werden am Sonntag, dem 13. Januar im Gottesdienst in der Dreikönigskirche verabschiedet. Wir sind sehr dankbar für die geleistete Arbeit und für die Spuren, die alle drei durch ihre Arbeit in unserem Kirchspiel hinterlassen und wünschen ihnen alles Gute und Gottes Segen für weitere Aufgaben und Lebensabschnitte.
Uta Schneider (Mitglied im gemeindepädagogischen Ausschuss) 

Abschied von meiner Tätigkeit als Gemeindepädagogin im Kirchspiel

Seit fast 10 Jahren arbeite ich als Gemeindepädagogin im Kirchspiel Dresden-Neustadt. Die Arbeit mit den Kindern und Familien macht mir großen Spaß. Viele gute Erfahrungen habe ich im Laufe meiner Tätigkeit sammeln können und bin dafür sehr dankbar. Die besonderen Herausforderungen dieser großen wachsenden Gemeinde haben stets meine konzeptionelle Krativität beflügelt.
Gemeinsam mit Kindern und Erwachsenen habe ich viel gelernt und mich entwickelt. Viele schöne Momente und Begegnungen werde ich in Erinnerung behalten. Intensive Situationen und Erfahrungen werden mich auf meinem weiteren Weg begleiten. Ende Dezember werde ich meine Tätigkeit im Kirchspiel beenden und einer anderen Aufgabe nachgehen. Ich bedanke mich für die Zusammenarbeit und die gemeinsame Zeit in dieser einzigartigen Gemeinschaft.
Ich wünsche dem Kirchspiel sowie allen darin wirkenden Personen Gottes Segen und viel Kraft und Geduld mit zukünftig anstehenden Herausforderungen und Veränderungen. Bei allen Familien und Kindern möchte ich mich herzlich bedanken für Euer Vertrauen und Euer Engagement für den gemeinsamen Glauben. Allen Freiwilligen und ehrenamtlich Motivierten danke ich für die Unterstützung und die Gemeinschaft bei zahlreichen Veranstaltungen und Ereignissen.
Im Familiengottesdienst am 1. Advent in der Martin- Luther-Kirche werde ich mich offziell verabschieden, freue mich aber, Familien und Kindern auch weiterhin im Alltag über den Weg zu laufen, da ich auch nach Beendigung meiner Tätigkeit als Gemeindepädagogin im Gemeindegebiet wohnen werde und Kirchspiel-Gemeindeglied bin.
Mit herzlichen Grüßen Eure Gemeindepädagogin Maria Helm   

Grüße von Diakonin Kristin Preuß

Nach mehr als elf Jahren ist es nun Zeit Abschied zu nehmen und Danke zu sagen. Ich durfte in den zurückliegenden Jahren unzählige Konfirmanden, Jugendliche, Pfadfinder, Schüler und Ehrenamtliche im Glauben und Erwachsen werden begleiten. Das hat mich herausgefordert und mir immer großen Spaß gemacht.
Daher möchte ich mich bei allen Gemeindegliedern - Jugendlichen wie Eltern - für das große Vertrauen bedanken, welches mir entgegengebracht wurde. Meinen Kollegen, den Pfarrern und dem Kirchenvorstand danke ich für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung meines Dienstes.
Im letzten Jahr hat sich mein Leben grundlegend geändert. Um nach meiner Elternzeit auch zukünftig einen sinnvollen Alltag als Familie gestalten zu können, ist es an der Zeit auch beruflich neue Wege zu gehen.  
Ab Januar 2019 werde ich das als Schulsozialarbeiterin am Gymnasium Dreikönigsschule tun. Auch wenn mir manche Schüler wie Lehrer dort schon bekannt sind, ist auch dies eine große Herausforderung, auf die ich mich sehr freue.
Nicht zuletzt bleibe ich dem Kirchspiel als Gemeindeglied noch eine Weile erhalten. Ich würde mich freuen, euch/Sie zu meiner Verabschiedung am 13. Januar im Konfivorstellungsgottesdienst zu treffen.
Herzliche Grüße Ihre/Eure Diakonin Kristin Preuß  

Zurück