Neues Geläut für St.-Pauli-Kirche

Zwar war die Kirche vom Krieg schwer beschädigt, aber die Glocke auf dem Turm der St.-Pauli-Ruine rief noch lange zum Gottesdienst im Hechtviertel. Aus Sicherheitsgründen musste sie allerdings vor ca. 12 Jahren doch abgenommen werden. Für ein neues Geläut wurden daraufhin viele Spenden gesammelt. Seit sechs Jahren gibt es konkrete Bemühungen, die alte Glocke aus der Erbauungszeit der Kirche wieder zum Läuten zu bringen. Erste Anstrengungen, dies im Zuge der Sanierung der Ruine und dem Aufbau des Glasdaches mit zu verwirklichen, scheiterten an Verfahrensfragen. Jetzt aber sind wir endlich soweit: Anfang Februar wird ein Behelfsgerüst am Turm errichtet, eine neue Glockenebene im Turm eingezogen, der Glockenstuhl errichtet und dann die Glocke eingehangen. Ende März sollen die Arbeiten beendet sein. In der Osterzeit planen wir die feierliche Glockenweihe. Sobald der genaue Termin hierfür feststeht, werden wir Sie zeitnah informieren. Eckehard Möller

Zurück